JOHANN ADOLPH II. VON SACHSEN-WEIßENFELS (1685-1746 bei einem Besuch der Leipziger Messe) fünfter und letzter Herzog der kursächsischen Sekundogenitur Sachsen-Weißenfels sowie Fürst von Sachsen-Querfurt und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner, 1735 kurfürstlich-sächsischer und königlich-polnischer Generalfeldmarschall, 1741 Befehlshaber der sächsischen Armee im Ersten Schlesischen Krieg

JOHANN ADOLPH II. VON SACHSEN-WEIßENFELS (1685-1746 bei einem Besuch der Leipziger Messe) fünfter und letzter Herzog der kursächsischen Sekundogenitur Sachsen-Weißenfels sowie Fürst von Sachsen-Querfurt und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner, 1735 kurfürstlich-sächsischer und königlich-polnischer Generalfeldmarschall, 1741 Befehlshaber der sächsischen Armee im Ersten Schlesischen Krieg
245,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 51610
Brief (3 S. g. folio, ob. u. unt. Rand feuchtigkeitsrandig u. gebräunt, Unterrand Papierschaden... mehr
Buchbeschreibung "JOHANN ADOLPH II. VON SACHSEN-WEIßENFELS (1685-1746 bei einem Besuch der Leipziger Messe) fünfter und letzter Herzog der kursächsischen Sekundogenitur Sachsen-Weißenfels sowie Fürst von Sachsen-Querfurt und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner, 1735 kurfürstlich-sächsischer und königlich-polnischer Generalfeldmarschall, 1741 Befehlshaber der sächsischen Armee im Ersten Schlesischen Krieg"

Brief (3 S. g. folio, ob. u. unt. Rand feuchtigkeitsrandig u. gebräunt, Unterrand Papierschaden mit etwas Textverlust) mit Ort, Datum, eigenhändiger Unterschrift JOHANN ADOLPH HZG. SACHSEN (HZG. beschädigt) signiert    Dresden, 4. November 1742  -  an General (der Kavallerie) ERNST HARTMANN VON DIEMAR (1682-1754, 1732 österreichischer Feldmarschalleutnant, st. 1745 deutscher kaiserlich-königlicher Generalfeldmarschall) wegen Verpflegung, Behandlung von Flüchtlingen, Truppenaufstellungen etc.

BEILAGEN :  a) SPECIFICATION Derer von des Königl. Printzens Xaueri (Prinz Xavier) Hoheit Regiment am Verhau Commandicten und von Ebmath bis nach Eister an der Redoute No. 20 den 26. Septbr. 1742 bey der Ablößung ausgesetzt gewordenen Wachten und Posten.  (Handschrift in Tinte auf Bütten, 14 SS. gr. folio, Erhaltung wie oben).

b) EXTRACT BERICHT (3/4 S. g. 4°) des Obrist Lieut. VON ROSENTHAL aus Außig, 24.X.1742  - über Truppenbewegungen.

Weiterführende Links zu "JOHANN ADOLPH II. VON SACHSEN-WEIßENFELS (1685-1746 bei einem Besuch der Leipziger Messe) fünfter und letzter Herzog der kursächsischen Sekundogenitur Sachsen-Weißenfels sowie Fürst von Sachsen-Querfurt und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner, 1735 kurfürstlich-sächsischer und königlich-polnischer Generalfeldmarschall, 1741 Befehlshaber der sächsischen Armee im Ersten Schlesischen Krieg"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "JOHANN ADOLPH II. VON SACHSEN-WEIßENFELS (1685-1746 bei einem Besuch der Leipziger Messe) fünfter und letzter Herzog der kursächsischen Sekundogenitur Sachsen-Weißenfels sowie Fürst von Sachsen-Querfurt und entstammte einer Seitenlinie der albertinischen Wettiner, 1735 kurfürstlich-sächsischer und königlich-polnischer Generalfeldmarschall, 1741 Befehlshaber der sächsischen Armee im Ersten Schlesischen Krieg"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen